Über uns


Warum engagieren wir uns gegen Krebs?

Nachdem er schon Anfang der 70 er Jahre als Kind seine Eltern an Krebs verloren hatte, erkrankte auch Dieter an Krebs. Es war ein Schock, saßen doch die Erinnerungen an den Tod seiner Eltern zu tief.

Dennoch nahm er die Herausforderung an und damit den Kampf gegen die heimtückische Krankheit Krebs.

Er fing an, sich aktiv mit der Erkrankung auseinander zu setzen. Nach erfolgreicher Operation und anschließender Bestrahlung wurde er geheilt. Das war 1994.

Seit dem wissen wir, dass es sich lohnt, gegen die Krankheit zu kämpfen, da Krebs, wenn er frühzeitig erkannt wird, geheilt werden kann.

Jeder kann früher oder später selber erkranken oder es kann eine uns nahestehende Person die Diagnose „Krebs“ erhalten.

Heute erkranken in Deutschland jährlich 1800 Kinder neu an Krebs. 1800 Kinder und Familien, die auf das Stärkste durch die Erkrankung belastet werden und von jetzt auf gleich aus der Normalität gerissen werden.

Vor 30 Jahren starben 80% der Kinder an ihrer Erkrankung, heute überleben 80% der Kinder und das ist nicht zuletzt der Arbeit der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zu verdanken. 80% der Kinder dürfen weiterleben und 80% der Eltern dürfen ihr Kind aufwachsen sehen.

Ein toller Erfolg, aber nicht gut genug, denn 20% der Kinder müssen immer noch aufgrund der Krebserkrankung sterben.

Für uns ist es daher eine Herzensangelegenheit, dass möglichst viele krebskranke Kinder die Chance auf eine dauerhafte Heilung bekommen.


Seit wann engagieren wir uns gegen Krebs?

2001 fingen wir an, Benefizaktionen zu organisieren, um die Arbeit der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zu unterstützen. Seitdem konnten wir mehr als 200.000 € an Spenden sammeln und auf das Konto der Deutschen KinderKrebshilfe überweisen, verbunden mit dem Ziel, krebskranken Kindern Hoffnung auf eine unbeschwerte Zukunft zu geben.


Warum sollten sich mehr Menschen für den Kampf gegen Krebs engagieren?

Weil wir nur gemeinsam etwas bewegen können. Daher wünschen wir uns viele engagierte Menschen, durch deren tatkräftige Unterstützung Projekte erst verwirklicht werden können.

Gemeinsam können wir Großes erreichen, damit Krebs irgendwann seinen Schrecken verliert und noch mehr Menschen geheilt werden können. Es lohnt sich um jeden einzelnen zu kämpfen.


Die Deutsche KinderKrebshilfe stellt Mittel für folgende Bereiche zur Verfügung, um:

  • Kinderkrebszentren und Spezialstationen auf- und auszubauen,
  • Behandlungsrichtlinien zu entwickeln,
  • personelle Engpässe bei Ärzten und Schwestern zu überbrücken,
  • Elternhäuser und -wohnungen in Kliniknähe einzurichten,
  • Nachsorgekliniken, die sich auf die Ausrichtung von Kuren für krebskranke Kinder und Jugendliche spezialisiert haben, zu unterstützen,
  • die Lehre auf dem Gebiet der kinderonkologischen Forschung und der Krebsbekämpfung bei Kindern zu fördern.


„Aber noch eine gute Nachricht zum Schluss: unser Sohn ist schon komplett frei von Leukämiezellen..... Wir sind so unsagbar froh darüber, jetzt müssen wir die letzte Hürde noch nehmen und dann haben wir's geschafft......“

Dieses ist ein Auszug aus einer Email, die uns eine Mutter geschrieben hat, deren Sohn wegen einer Leukämie in der Klinik behandelt wurde. Nach einem sehr, sehr harten Weg durften sich der kleine Patient und seine Familie mit dem Gedanken vertraut machen, die schlimme Zeit der Behandlung hinter sich lassen zu dürfen und hoffentlich geheilt zu sein.

Das ist der Motor, der uns antreibt!

Dieter und Monika Rebbert


x

2001 --- 2002 --- 2004 --- 2007 --- 2008 --- 2009 --- 2010 --- 2011 --- 2012 --- 2013 --- 2014 --- 2015 --- 2016

Chronik

2001

Die ersten 8200,- DM wurden gesammelt und auf das Konto der Deutschen KinderKrebshilfe überwiesen.

2002-2004

Verkauf von Staffelplätze beim Stadtmarathon in Unna



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2004-2006

Benefizkonzerte in der Herz-Jesu-Kirche in Königsborn mit dem Westfälischen Klarinetten-Ensemble



Quelle:Westfälisches Klarinetten Ensemble

Kinderonkologie der Vestischen Kinderklinik in Datteln Spielzeug und Bücher für 1000,- € gestiftet



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2007

4. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Landespolizeiorchester NRW




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Hellweger Anzeiger

2008

5. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Hellweger Anzeiger/ Hennes

2009

6. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit der Big Band der Bundeswehr




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Big Band der Bundeswehr

2010

7. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Hellweger Anzeiger/ Hennes


Frauenstaffel beim City-Lauf in Unna



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2011

8. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelmshaven




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Westfälische Rundschau/ Brock

Frauenstaffel beim City-Lauf in Unna



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2012

9. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit der Big Band der Bundeswehr




Quellen:Hellweger Anzeiger/ Grzelak, Westfälische Rundschau/ Brock

Teilnahme am Palliativkongress des Katharinen-Hospitals in der Stadthalle Unna



Quelle:D&M Rebbert/Privat

Versteigerung eines original signierten WM-Balls von 1986




Quelle:D&M Rebbert/Privat

50 Maari`s für die Kinderonkologie in der Uniklinik Münster



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2013

10. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelmshaven




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Hellweger Anzeiger/ Grzelak

1. Adventskonzert zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe in der St.Martinkirche Unna mit dem Hellwegmusikkorps aus Massen



Quelle:Hellweger Anzeiger/ Sarad

65 Maari`s für die Kinderonkologie in der Uniklinik Münster



Quelle:D&M Rebbert/Privat

Die Anerkennung für unser Engagement: Der Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland



Quelle:D&M Rebbert/Privat

Familie Heisterkamp (Dachbau Heisterkamp Unna) sammelten Spenden durch den Verkauf von Weihnachtsbäumen und überreichten Dieter und Monika Rebbert einen Scheck über 1200,- €



Quelle: Privat

2014

11. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster




Quellen:D&M Rebbert/Privat, Hellweger Anzeiger/ Hennes

ABT-Geschäftsführer und BVB-Fan Stefan Liebscher erwirbt ein handsigniertes BVB-Trikot



Quelle:D&M Rebbert/Privat

Spenden statt Geschenke - das Motto von Karl-Rüdiger Barth (ITSB-Barth)



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2. Adventskonzert zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe in der St. Martinkirche Unna

Mit dem Hellwegmusikkorps aus Massen und den Holy-Spirit-Gospel-Singers aus Armsberg






Quellen:Hellweger Anzeiger/ Pähler, HSGS


52 Maari`s für die Kinderonkologie in der Uniklinik Münster



Quelle:D&M Rebbert/Privat

2015

Scheckübergabe von Carsten Engel (REWE Engel, Unna, Massenerstr.)



Quelle:D&M Rebbert/Privat

Aktuelles BVB -Trikot mit 24 Original-Unterschriften bringt 500.- € für die Kinderkrebshilfe



von links: Stefan Liebscher (Fa. ABT) und Dieter Rebbert, der sich riesig über die Spende freut, Bildquelle: Privat

Burkhard Stock überreicht 1000,- € an die Kinderkrebshilfe. Zu seinem Geburtstag wünschte er sich Spenden statt Geschenke



von links: Burkhard Stock überreicht den Scheck mit dem beachtlichen Spendenergebnis an Dieter Rebbert, Bildquelle: Privat

12. Benefizkonzert in der Stadthalle Unna mit der Big Band der Bundeswehr und Sängerin Bwalya




Quelle: Hellweger Anzeiger, Hennes



Sängerin Bwalya, Quelle: Dirk Wansing.

Carsten Engel (Leiter des REWE-Marktes an der Massenerstr., Unna) hatte die Idee, die spontan umgesetzt wurde. Gemeinsam mit der Nähgruppe der Herz-Jesu Gemeinde Königsborn organisierten Carsten Engel und die Rebbert´s eine Aktion zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe. Angeboten wurden Waffeln und Näharbeiten. Zusammen kamen 1188,-€


Auf dem Bild von links: Martina Wandersee (mit ihren Nähkolleginnen), Dieter Rebbert und Monika Rebbert, Carsten Engel Quelle: privat

"Spenden statt Geschenke" Einen Scheck von 1000,- € überreicht Stefan Liebscher an Dieter Rebbert zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe



Auf dem Bild von links: Stefan Liebscher (ABT Unna), Dieter Rebbert Quelle: privat

50 Maari`s übergaben Dieter und Monika Rebbert an Frau Prof. Rössig, Klinikdirektorin der Kinder- und Jugendonkologie der Uniklinik Münster. Jedes Kind erhält solch einen Maari bei der Erstdiagnose Krebs und soll Trost spenden auf dem Weg durch die Therapie.



Auf dem Bild von links: Dieter Rebbert, Prof. Claudia Rössig (Klinikdirektorin der Kinder- und Jugendonkologie), Monika Rebbert, Dr. Martina Ahlmann und Desiree Bürger. Quelle: privat

Britta Spiekermann, Besitzerin des Hotels Antoniushütte in Balve-Eisborn, übernahm spontan die Patenschaft für 25 Maari`s



Auf dem Bild von links: Monika Rebbert, Britta Spiekermann, Dieter Rebbert, Bildquelle: Privat

Zeitungsspenden von Abonnenten bringen 29.500 € für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe
29.500 Euro kamen bei der Aktion des Zeitungsverlages Rubens "Täglich gutes lesen, mit lesen Gutes tun" zugunsten der Kinderkrebshilfe zusammen.



Auf dem Bild von links: Vertriebsleiter Thomas Speckenwirth, Dieter und Monika Rebbert, die Abonnenten Wolfgang Lude und Daniela Arntz mit Mathilda, als Stellvertreter der gesamten Leserschaft, Verlagsleiter und Chefredakteur Volker Stennei sowie Verleger Hans-Christian Haarmann Quelle: Hennes/ Hellweger Anzeiger


2016

Peter Michalski und Matthias Kastner, Inhaber vom Malerbetrieb Michalski in Unna zeigten ein Herz für krebskranke Kinder und überreichten den Rebberts einen Scheck über 1000,- €



Auf dem Bild von links: Peter Michalski, Monika Rebbert, Matthias Kastner, Dieter Rebbert Quelle: Privat

Rechtzeitig zu Ostern hatten die Inhaber der Firma Flammenträume eine Überraschung für die Kinderkrebshilfe parat. Annette Dräger und Georg Boldt überreichten Dieter und Monika Rebbert für die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe einen Scheck über 500,00 Euro.



Auf dem Bild von links : Monika Rebbert, Georg Boldt (Fa. Flammenträume). Dieter Rebbert , Annette Dräger (Fa. Flammenträume). Bildquelle: privat

Einmaliges Bildprojekt bringt enorme Spendensumme für die Kinderkrebshilfe

Dirk Wansing, staatlich geprüfter Fotodesigner, Fotograf und Bilddesigner aus Coesfeld, hatte 2 Jahre lang eine verrückte Idee, die er dann mit seinem Team in die Tat umgesetzte. Daraus entstand ein Bild der besonderen Art. Das gesamte Bild besteht aus 51 Einzelbildern und insgesamt 72 Ebenen. Daraus wurde dann ein Bildcomposing, in der Größe von 2223 x 50 cm. Der Erlös aus diesem Bild sollte der Kinderkrebshilfe zu Gute kommen. Das Anliegen krebskranken Kindern zu helfen und dabei noch so ein "einmaliges Bild“ zu bekommen, hatte die Inhaber des Dachdeckerbetriebs Heisterkamp aus Unna, Jörn und Simone Heisterkamp sofort dazu motiviert, mit einem Scheck in Höhe von 2000,- Euro die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zu unterstützen.




Auf dem Bild der Scheckübergabe von links: Simone Heisterkamp, Dieter Rebbert, Jörn Heisterkamp, vorne von links: Pia Heisterkamp und Lena Heisterkamp. Bildquellen: privat

Exemplarisch für viele langjährige Wegbegleiter erhielten Frau Goebel aus Unna und Frau König aus Holzwickede eine Dankesurkunde der Stiftung Deutsche Krebshilfe von Monika Rebbert überreicht.



Bildquelle: privat

„Ein Traum, super, genial, zum Heulen schön“
Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe begeistert knapp 600 Besucher in der Unnaer Stadthalle

Monika und Dieter Rebbert überreichten einen Scheck in Höhe von 20.000,- € an Gerd Nettekovenn (Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Krebshilfe). Er übergab den beiden als Dank für ihr inzwischen 15 jähriges Engagement für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe ein Bild, das Mildred Scheel darstellt. Diese war 1980 von Andy Warhol portraitiert worden, dieses Bild wurde in limitierter Auflage der Deutschen Krebshilfe zur Verfügung gestellt. „Dieses Bild übergeben wir nur an hoch motivierte und engagierte Unterstützer der Deutschen Krebshilfe“ so Gerd Nettekoven.




Scheckübergabe von links: Herrn Gerd Nettekoven (Deutsche Krebshilfe) Monika Rebbert Herrn Werner Kolter, Bürgermeister der Kreisstadt Unna, Frau Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe (Dirigentin des heeresmusikkorps Koblenz) Ehem. Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Frank Klaumann Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Jens Grabowski Ehem. Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Andreas Bock Dieter Rebbert
Bildquellen: privat



Herrn Gerd Nettekoven (Deutsche Krebshilfe) Monika Rebbert Dieter Rebbert Frau Christiana Tschoepe (Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Deutsche Krebshilfe)
Bildquelle: privat


Der Künstler Demir Demiroski aus Kamen-Heeren spendet ein Gemälde zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe.
Als Dank überreicht Dieter Rebbert dem Künstler und BVB-Fan Demir Demiroski ein handsigniertes BVB Trikot





Bildquellen: privat


"HelferHerzen" der dm-Preis für Engagement

Dieter reichte die Bewerbung für seine Frau ein, Monika wurde von der Jury ausgewählt und damit zur regionalen Preisträgerin "östliches Ruhrgebiet" gekürt. Beide nahmen am 12.09. in Dortmund die Auszeichnung entgegen.




Bildquelle: privat
x












Impressum


Gestaltung, Realisation und Webhosting

ITSB-Barth

Alter Gartenweg 14

48249 Dülmen

Telefon: 02594/50920 84

E-Mail: krb@itsb-barth.com

Webhosting: Strato.de

Photobearbeitung: pdsm-photography.de










Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Unberechtigte Vervielfältigung, Nutzung, Speicherung, Wiedergabe, Verwendung und/oder Modifizierung ist ausdrücklich untersagt und wird in jedem Fall straf- und/oder zivilrechtlich verfolgt. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Beanstandungen bitten wir formlos an uns zu senden. Wir werden das Problem dann nach Prüfung umgehend beseitigen.

Datenschutzerklärung / Datenspeicherung

In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf dieses Internetangebot werden nur für die Zeit des Kommunikationsvorgangs Daten gespeichert und verarbeitet (z. B. IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Nach Beendigung des Kommunikationsvorgangs wird die IP-Adresse anonymisiert. Die anonymisierten Daten werden für statistische Zwecke ausgewertet. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten (z. B. Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse usw.) nur dann übermittelt, wenn Sie uns ausdrücklich und wissentlich solche Informationen für bestimmte Zwecke zur Verfügung stellen. Sie werden nur in dem Umfang verarbeitet, gespeichert und weitergeleitet, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist oder Ihre Einwilligung vorliegt.
x